Behandlung für Kinder Leistungsspektrum

Damit eine richtige Entwicklung der Kiefer stattfinden kann und die Zähne an der richtigen Stelle herauskommen, ist es wichtig, dass nichts „stört“, was längerdauernd zwischen die Zähne gerät. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Schnuller, den Daumen, ein Nuckeltuch oder einen Kauring handelt. Durch diese „Nuckelobjekte“ wird je nach Dauer und Intensität des Nuckelns ein Druck auf die Kiefer und Zahnreihen ausgeübt, der das Wachstum und somit die Kieferform verändert. Dadurch findet die kraftvolle Zunge, die eine wichtige Rolle bei der Mund- und Kieferentwicklung spielt, nicht mehr ihre richtige Position, „arbeitet“ an falscher Stelle und führt damit zu einer weiteren Störung des Kieferwachstums.

Damit diese Fehlentwicklungen möglichst frühzeitig unterbunden werden, bieten wir unseren kleinsten Patienten kindgerechte Hilfestellungen bei der Lutschentwöhnung an.

Herausnehmbare Zahnspangen werden in der Regel während der Zeit des Zahnwechsels eingesetzt, d.h. solange noch Milchzähne vorhanden sind, und dienen meist als Vorbereitung für die spätere Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange. Sie werden in unserem hauseigenen Praxislabor individuell angefertigt und können in vielen verschiedenen Farben angeboten werden. Durch spezielle integrierte Schrauben oder Federn können Zahnbewegungen oder das Dehnen des Kiefers realisiert werden. Darüberhinaus ist vor allem während der Wachstumsphase eine Veränderung der Lage der Kiefer zueinander möglich. Voraussetzung hierfür ist, dass die von uns vorgegebenen Tragezeiten (in der Regel 14-16 Stunden täglich) eingehalten werden.

Die festsitzenden Zahnspangen finden in der Kieferorthopädie am häufigsten Anwendung. Sie werden in der Regel nach Abschluss des Zahnwechsels eingesetzt, d.h. wenn alle bleibenden Zähne vorhanden sind. Die festsitzende Zahnspange besteht aus zwei Komponenten: kleinen Metall-, Kunststoff- oder Keramikplättchen, den sog. Brackets, die mit einem speziellen Kleber auf der Zahnoberfläche befestigt werden, und individuell geformten Drähten, den sog. Bögen, die durch die einzelnen Brackets geführt werden und so die Zahnstellung korrigieren. Bezüglich des Bracketdesigns und der Bogenqualität gibt es zahlreiche Varianten, die sich in Effizienz, Komfort der Behandlung  und Hygienefähigkeit unterscheiden. Für Kinder bzw. Jugendliche, die eine unauffällige Lösung wünschen, gibt es transparente Ästhetik-Brackets, die die natürliche Zahnfarbe durchscheinen lassen. Vor Behandlungsbeginn klären wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten auf und entscheiden gemeinsam mit Ihnen den Weg für eine erfolgreiche, individuelle Behandlung Ihres Kindes.

Nach erfolgreichem Abschluss der aktiven kieferorthopädischen Therapie, d.h. nach Entfernung der festsitzenden Zahnspange, müssen die Zähne und die Kiefer in ihrer neuen Position stabilisiert werden. Denn diese neigen dazu, sich in ihre ursprüngliche Stellung zurückzubewegen. Zum Erhalt der Position der Schneidezähne empfiehlt sich der Einsatz eines sog. festsitzenden Retainers, einem mehrfach verwundenen Draht, der mit einem speziellen Kleber von hinten an den Zahnoberflächen befestigt wird. Die eingestellte Lage der Kiefer zueinander wird mittels einer herausnehmbaren Zahnspange stabilisiert.
Der Retainer und auch die herausnehmbare Stabilisierungszahnspange sollten so lange wie möglich – auch über den Behandlungsabschluss hinaus – getragen werden, um das Ergebnis unserer kieferorthopädischen Behandlung zu stabilisieren und Ihr schönes Lächeln zu erhalten.

Schienbeinschützer beim Fußballspielen, Ellenbogen- und Knieschützer beim Inlineskating sowie Helme beim Fahrrad- und Skifahren sind heutzutage selbstverständlich. Aber der Mund mit Zähnen, Zahnfleisch, Zunge sowie den Weichteilen bleibt bei den meisten sportlichen Aktivitäten ungeschützt. Studien belegen, dass zirka ein Drittel der Verletzungen im Mund- und Gesichtsbereich beim Sport passiert.

Um dieses Verletzungsrisiko zu minimieren, bieten wir die Anfertigung eines individuellen Sportmundschutzes in unserem hauseigenen Praxislabor an. Neben der perfekten Stoßdämpfung ermöglicht die exakte individuelle Passform das Sprechen, Trinken und vor allem eine leichte Atmung. Der Mundschutz schützt Zähne, Zahnfleisch, Kieferknochen und -gelenke und ist auch in Kombination mit einer festsitzenden Zahnspange tragbar.

Wir beraten Sie ausführlich zu den verschiedenen Möglichkeiten eines Sportmundschutzes und gehen gerne auf ihre individuellen Wünsche und Erfordernisse ein.

Unsere Praxis verfügt über ein digitales Röntgengerät, das für Sie erhebliche Vorteile bietet. Zum einen reduziert sich die Strahlenbelastung, da durch die digitale Technik nur ein Teil der herkömmlichen analogen Strahlendosis anfällt. Zum anderen sind die Aufnahmen innerhalb weniger Sekunden verfügbar, da sie nicht entwickelt werden müssen und somit direkt besprochen werden können. Darüber hinaus lassen sich die Bilder in digitaler Form bequem an Ihren Zahnarzt schicken, so dass dieser umgehend über den aktuellen Stand Ihrer kieferorthopädischen Therapie informiert werden kann.